Seitensprünge 013 – Netzcafé zum Runterspülen

Intercafés. Im Zeitalter der Smartphones und des tragbaren Netzes werden sie immer rarer, aber es gab eine Zeit, in der war man froh, dass es sie gab. Nun ja, nicht immer. Es gab und gibt da natürlich Ausnahmen, und genau davon handelt die Ausgabe Nr. 13 des „Seitensprünge“-Podcast, mit einem Text aus dem Juli/August 2008. Zu der Zeit war ich viel unterwegs und erinnere mich noch an ein besonders schmieriges Etablissement, das ich während meines Praktikums beim Bastei-Verlag in Bergisch-Gladbach nutzen musste. Der „Netzcafé zum Runterspülen“ ist eindeutig von wahren Begebenheiten beeinflusst. True Story und so.

Ach ja, hab ich natürlich im Podcast selbst vergessen zu erwähnen: NEU ist der Twitter-Account für die „Seitensprünge“ – Werdet Follower und bleibt auf dem Laufenden!
http://twitter.com/Seiten_Spruenge

Ansonsten werde ich langsam wieder gesund, singe sogar einen Satz in der aktuellen Ausgabe und empfehle zum (Nach-)Hören die Republica 2012-Berichterstattung der Kollegen vom “Anyca.st” und von den “Wikigeeks”.

Viel Spaß beim Lauschen!
Länge: 5:43 Min. / Größe: 7,87 MB

Hier ist der Stream:

Und hier ist der Download:
Seitensprünge 013 – Netzcafé zum Runterspülen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter "Seitensprünge"-Podcast abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s