Kurd-Laßwitz-Preis 2018 – Ein Plädoyer fürs Mitmachen!

Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon auf der Liste der über 200 Personen bin, die mehrfach im Bereich „Science Fiction“ veröffentlicht haben bzw. als Fachjournalist gelten und deswegen berechtigt sind, an der Abstimmung zum renommierten Kurd-Laßwitz-Preis teilzunehmen.

Wer den Preis nicht kennen sollte, dem hilft Wikipedia weiter:

„Der Kurd-Laßwitz-Preis ist ein undotierter Preis, der jährlich von Autoren, Übersetzern, Herausgebern, Verlegern, Lektoren, Graphikern und Fachjournalisten der deutschsprachigen Science-Fiction vergeben wird. Mit Hilfe des Kurd-Laßwitz-Preises werden herausragende Leistungen vor allem im Bereich der deutschsprachigen Science-Fiction geehrt, um damit die Preisträger und die deutschsprachige Science-Fiction zu unterstützen. Der Preis wurde 1980 nach dem Vorbild des amerikanischen Nebula Award ins Leben gerufen und nach dem deutschen Science-Fiction-Autor Kurd Laßwitz benannt. Ausgezeichnet wird jährlich die beste Produktion des Vorjahres.“

Das Ding ist also echt keine kleine Nummer für die deutsche SF-Szene. Da ich selbst in den letzten Jahren nur unregelmäßig an der Abstimmung teilgenommen habe, möchte ich jetzt diejenigen, die heute mit mir die Wahlunterlagen per Mail erhalten haben, bitten, sich einfach die fünf Minuten Zeit zu nehmen und die Wahlzettel auszufüllen. Es ist schon ein kleines Privileg, über diesen tollen Preis mit abstimmen zu können. Das muss man sich – und musste ich mir – mal wieder ins Gedächtnis rufen.

Zudem kenne ich in diesem Jahr viele der Nominierungen, auch das war nicht immer so, z.B. die tollen LUNA-Romane von Ian McDonald oder den unfassbar großartigen Roman BORNE von Jeff VanderMeer (meine Rezension dazu findet ihr hier beim „Geisterspiegel“.)

Ich schreibe das hier nicht, weil ich selbst nominiert wäre, sondern weil ich mir wünsche, dass der Preis wieder eine höhere Aufmerksamkeit bekommt. Schließlich geht es um eines der schönsten und kreativsten Genres der Weltliteratur. Mein Stimmzettel für dieses Mal ist jedenfalls schon unterwegs zurück … Wenn ihr also dabei seid, macht doch bitte ebenfalls mit. Auch Udo Klotz, der Treuhänder der Preises, wird es euch sicher danken.

(Dieser Text enthält Affiliate-Links zu http://www.amazon.de)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lesen & Schreiben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kurd-Laßwitz-Preis 2018 – Ein Plädoyer fürs Mitmachen!

  1. lapismont schreibt:

    Recht hast Du! Ich werd vor der Abstimmung aber erstmal einige der Kurzgeschichten lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.